Wellnesshotel

Endlich einmal so richtig entspannen, danach sehnt sich wohl jeder, der durch Beruf und/oder Familie stark eingespannt ist. Doch wohin soll der Urlaub gehen? Das fragt sich wohl so mancher. Die Antwortet darauf lautet natürlich: in ein Wellnesshotel! Angebote dafür gibt es zur Genüge und es ist nicht einmal nötig, die hohen Kosten für die Anreise in ein Wellnesshotel im Ausland in Kauf zu nehmen. Auch in Deutschland gibt es hervorragende Wellnesshotels, die den internationalen Vergleich nicht scheuen müssen. Doch vor der Buchung sollte sich der Urlauber einige Fragen beantworten.

Welche Anwendungen möchte ich in Anspruch nehmen?

Diese Frage ist wichtig, denn nicht jedes Hotel bieten alle Anwendungen an und manche haben sich auf eine ganz bestimmte Richtung spezialisiert. Wer zum Beispiel traditionelle Massagetechniken aus anderen Ländern ausprobieren will, landet eventuell bei der hawaiianischen Hot Stone Massage. Diese wird aber nicht überall angeboten. Oder die Entspannung soll mit Hilfe von Anwendungen aus der Traditionellen Chinesischen Medizin erreicht werden – ebenfalls nicht in jedem Wellnesshotel möglich. Oder sollen nicht nur Anwendungen in Anspruch genommen werden, sondern soll aktiv etwas für die eigene Entspannung getan werden, beispielsweise durch das Erlernen verschiedener Techniken (Yoga, Thai Chi, u. ä.)? Das hat den Vorteil, dass die aktive Entspannung auch zu Hause genutzt werden kann, denn wer die Technik dazu beherrscht, kann sie auch in anderem Umfeld anwenden.

In welche Region soll meine Reise gehen?

Wellnesshotels gibt es in fast allen Regionen in Deutschland. So hat der Urlauber die Möglichkeit, sich seine ganz persönliche Lieblingsregion herauszusuchen. Er kann damit die Annehmlichkeiten der gewählten Anwendungen mit Freizeitaktivitäten ganz nach seinem Geschmack kombinieren. Soll es an die Ostsee oder an die Nordsee gehen? Oder doch lieber nach Bayern oder Südtriol? Letztere Region dürfte vor allem für Urlauber interessant sein, die sich beim Wandern, bei Radtouren, beim Klettern oder beim Golfspielen austoben wollen. Bayern & Südtriol bietet schon allein aufgrund der Umgebung für jeden etwas, hinzu kommen die einzelnen Angebote an Freizeitaktivitäten der verschiedenen Wellnesshotels. Andere Wellnessgäste bevorzugen in ihrer Freizeit zwischen den Anwendungen das Liegen am Strand oder das Ausprobieren verschiedener Wassersportarten. WAs liegt da näher, als an die Nordsee oder an die Ostsee zu reisen.

Wie viel Geld habe ich zur Verfügung

Der Wellnessurlaub muss nicht teurer sein, als ein “normaler” Urlaub. Es gibt günstige Wellnesshotels, die einige Anwendungen in gekürzter Form anbieten oder die ein weniger umfangreiches Programm haben. Sie sind deshalb nicht schlechter in Qualität und Service, nur die Auswahl an Anwendungsmöglichkeiten ist begrenzt. Günstige Wellnesshotels liegen oft auch nicht in prädestinierter Lage, so dass die Anreise etwas umständlicher ist. Wer aber hier vor Ort ist, wird sich ebenso wohl fühlen. Wichtig dabei ist nur, welche Ansprüche der Urlauber an sein Hotel stellt und womit er vielleicht gar nicht klar kommen würde.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.