Wellness Reisen & Kurzurlaub

Ein Wellness Wochenende dient der Entspannung und Erholung. Voraussetzung für ein erholsames Wochenende oder einen Wellness Kurzurlaub ist, dass der Urlauber das für ihn ideale Verhältnis zwischen Ruhe und Bewegung findet.

Jede Tätigkeit, welche der Verbesserung des gesundheitlichen Wohlbefindens dient, kann als Wellness bezeichnet werden. Ein Wellnessurlaub verbindet in den meisten Fällen gesundes Essen mit Bewegung und viel Ruhe. Ein spezielles Wellnesshotel zeichnet sich dadurch aus, dass es über ein eigenes Schwimmbad und zumeist auch über eine Sauna verfügt. In einem guten Wellnesshotel wird dem Gast ein vegetarisches Essen angeboten, dessen Zutaten überwiegend aus biologischem Anbau stammen. Alkohol ist nicht ganz tabu, sollte aber nur in geringen Mengen genossen werden; besonders das Glas Rotwein zum Abendbrot gilt als gesundheitsfördernd. Neben einer regen Nutzung der hoteleigenen Angebote zeichnet sich ein Wellnessurlaub oder eine Wellness Reise auch durch ausgedehnte Spaziergänge in einer gesunden Umgebung aus, viele Wellnesshotels liegen an den Küsten oder in anerkannten Luftkurorten. Vielfach können auch Fahrräder ausgeliehen werden, Tipps für schöne und erholsame Touren sind in der Regel an der Hotelrezeption zu bekommen.

Die Besichtigung einiger Sehenswürdigkeiten an einem Wellness Wochenende ist durchaus möglich, allerdings dient ein ausgedehntes Sight-Seeing eher der Bildung als der Erholung, so dass für diesen Zweck besser ein weiteres Wochenende am gleichen Ort reserviert wird. Es ist wichtig, auf die Signale des eigenen Körpers zu hören und diesem genügend Ruhe zu geben. Dazu gehört bei den meisten Menschen auch, früh schlafen zu gehen und relativ spät aufzustehen; auch der Mittagsschlaf ist den meisten Wellnessurlaubern ein Bedürfnis. Wer Ruhe und Erholung sucht findet in Salzburg, im Schwarzwald, am Bodensee und im Allgäu schicke Wellnesshotels.

Für die eigene Wellness kann auch an einem einzigen Tag gesorgt werden, ein Wellnesstag lässt sich auch in der eigenen Stadt oder deren Umgebung verbringen. In vielen Orten existiert ein öffentliches Schwimmbad mit einer angeschlossenen Sauna. Der Saunagang und das Baden erfrischen den Körper, für eine ausgedehnte Ruhephase stehen in jedem Bad Liegen zur Verfügung. Nach dem Besuch des Freizeitbades ist ein langer Spaziergang empfehlenswert, am besten ist eine Wanderung durch einen Wald oder in einem Park. Ein Wellnesstag ist kein Fastentag, eine kleine Nascherei wie ein Eis oder ein Stück Kuchen ist durchaus erlaubt. Es ist gut, das Essen während des Wellnesstages bewusst zu genießen und sich Zeit dafür zu lassen. Nicht immer sind ausgedehnte Wellness Reisen möglich; in solchen Fällen ist ein gemütlicher Wellnesstag oder Kurzurlaub das ideale Mittel zur Erholung.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.